Wie bereits in den vergangenen Jahren begleiteten am Fronleichnamstag wieder viele Gläubige das Allerheiligste durch Oberföhring, angeführt von den Fahnenabordnungen der Oberföhringer Vereine und den beiden kirchlichen Verbänden KAB (Katholische Arbeitnehmer Bewegung) St. Lorenz – St. Thomas und dem Katholischen Deutschen Frauenbund Oberföhring. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst und die Prozession vom Kirchenchor St. Lorenz und den Bläsern von St. Lorenz und St. Thomas unter Leitung der Kirchenmusiker Bernhard Birgmeier und Dieter Stadlbauer.

Der Weg führte nach dem Gottesdienst in St. Lorenz zum ersten Altar vor der Grundschule an der Oberföhringer Straße, den Mitglieder der KAB-Gruppe mit einem Blumenteppich verziert und mit Texten aus der Arbeitswelt gestaltet hatten. Pfarrer Huber trug die Monstranz, begleitet von Diakon Marek Nawrocki weiter durch die Bernheimerstraße hinüber zum Fritz-Meyer-Weg zur zweiten Station am Pharaohaus, die Mitglieder der Fokolar-Gemeinschaft vorbereitet hatten.

Die Prozession zog weiter durch den Fritz-Meyer-Weg zur Johanneskirchner Str., von dort durch das Neubaugebiet über die Oberföhringer Str. zum Kindergarten St. Lorenz, wo der dritte Altar aufgebaut war. Thematisch wurde diese Station vom Familienkreis St. Lorenz gestaltet. Anschließend ging es zurück in die Kirche St. Lorenz, wo Pfr. Huber den abschließenden Segen spendete und allen Beteiligten für ihr Mitwirken dankte.

Zum krönenden Abschluß trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fronleichnamsprozession im Pfarrgarten von St. Lorenz zum traditionellen Weißwurstessen.

Fotos: Gabi Linder-Dorfner und Marit Wahrendorf