Vor fast 400 Jahren begann die Geschichte der Passionsspiele in Oberammergau. Die Pest wütete in vielen Teilen Europas und machte auch vor Oberammergau nicht halt.

Um dem Elend ein Ende zu setzen, beschlossen die Oberammergauer ein Gelübde abzulegen. 1633 schworen sie, alle zehn Jahre das Leiden und Sterben Christi aufzuführen, sofern niemand mehr an der Pest stirbt. Das Dorf wurde erhört und so spielten die Oberammergauer 1634 das erste Passionsspiel. Ihr Versprechen haben die Oberammergauer bis heute gehalten. Vom 16. Mai bis 4. Oktober 2020 finden bereits die 42. Oberammergauer Passionsspiele statt.

Die Erzdiözese München und Freising hat für Pfarreien ein Kartenkontingent für einige Aufführungen reserviert.

Das würde es uns ermöglichen mit einer größeren Gruppe aus dem Pfarrverband die Passionsspiele zu besuchen.
Termine dafür – die zu unserer Planung im Pfarrverband passen würden – sind:

  • Samstag, 30.05.2020
  • Samstag, 13.06.2020
  • Samstag, 27.06.2020
  • Samstag, 11.07.2020
  • Samstag, 19.09.2020

Die Karten gibt es in den Kategorien K1 bis K4 zu
K1) 201,60€     K2) 168,00€     K3) 134,40€     K4)100,80€
jeweils pro Person inklusive Vorverkaufsgebühr.

Da die Karten nicht billig sind und trotzdem früh vergriffen sein könnten, brauchen wir zunächst schnell (bis spätestens 30.06.2019) von Ihnen eine Rückmeldung, wenn das für Sie interessant wäre.

Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail und geben Sie an, welche Termine für Sie infrage kommen und mit wie vielen Personen Sie teilnehmen würden. Am besten geben Sie alle Termine die für Sie gehen.
 
Wir werden dann im PGR versuchen einen gemeinsamen Termin zu finden und ggf. Vorschläge für eine gemeinsame An- und Abreise zu machen.
Wir melden uns Anfang Juli wieder bei Ihnen, weil wir bei Zustandekommen noch im Sommer 2019 alle Karten bestellen und auch schon bezahlen müssten.