In unserem Pfarrverband gibt es viele Möglichkeiten sich zu engagieren. Viele ehrenamtliche
Helferinnen und Helfer tragen durch ihre tatkräftige Unterstützung zu einem guten Miteinander
in unseren Gemeinden bei. Ganz besonders freuen wir uns über neue Ehrenamtliche.

Sie haben Interesse sich zu engagieren? Hier finden Sie unseren Ehrenamtsflyer zum Download. Oder Sie schicken uns eine Nachricht.

Eine-Welt-Kreis St. Thomas

Für mehr Informationen bitte hier klicken

Der Ausschuss Eine-Welt St.Thomas unterhält die Verbindung zur Partnergemeinde „Señor de la Esperanza“ in Lima, Peru. Er gestaltet einmal im Jahr einen Lima-Gottesdienst mit anschließender Informationsveranstaltung und einem Gemeindeessen im Pfarrsaal. Darüber hinaus sensibilisiert der Eine-Welt-Kreis durch Plakate im Kirchenrund, gelegentliche Vorträge, Ausstellungen und Aktionen für die Nöte anderer Menschen und Missstände in unserer Welt. Auch weitreichende Themen, wie Globalisierung, Klimawandel, Menschenrechte oder Friedensarbeit in Palästina, bleiben nicht unberührt. Durch gezielte Aktionen, wie das gemeinsame Fastenessen, den Verkauf von fair gehandelten Rosen zum Muttertag oder eine Unterschriftenaktion gegen die Zerstörung des Regenwaldes, sorgt der Eine-Welt-Kreis immer wieder für eine kritische Perspektive.

Ansprechpartner

Dr. Gisela Matt-Bruno, Telefon: 089.96 72 02, eMail schreiben

Eine-Welt-Basar St. Lorenz

Für mehr Informationen bitte hier klicken

Der Eine Welt-Basar St.Lorenz besteht seit Ende der 1980er Jahre und ist alle sechs bis acht Wochen an speziell angekündigten Terminen im Pfarrheim geöffnet. Es stehen Waren zum Verkauf, die über Fairkauf München, Fairhandel Amperpettenbach, Missio München und Kloster Münsterschwarzach bezogen werden. Dazu gehört neben Lebensmitteln, wie Kaffee, Tee, Schokolade, Honig, Marmelade oder Wein, auch eine kleine Auswahl religiöser Kinderbücher, Kerzen, Spielblöcke und Briefkuverts aus Umweltschutzpapier sowie Waren aus Nigeria, wie zum Beispiel einzelne Schmuckstücke.
Früher unterstützte der Basar mit dem Gewinn verschiedene Projekte von Missio München, seit 2011 geht der gesamte Überschuss an ein Krankenhaus-Projekt in Nigeria, zu dem ein intensiver Kontakt besteht und das jährlich von einem Mitglied des Missions-Ausschusses der Pfarrei besucht wird. Auch der Erlös des Afrikafestes am Weltmissionssonntag, das der Eine-Welt-Basar mitgestaltet, geht nach Nigeria.

Ansprechpartner

Ursula Jürgensonn, Telefon: 089.95 35 62, eMail schreiben

Fairer Handel St. Thomas

Für mehr Informationen bitte hier klicken

Einmal im Monat findet in St. Thomas nach dem Sonntagsgottesdienst im Kirchenrund ein Verkauf fair gehandelter Waren statt. Es gibt Kaffee, Tee, Kakao, Honig, Schokolade, Nüsse, Trockenfrüchte, Reis… Wir beziehen unsere Waren von der GEPA. Den Erlös, den wir erwirtschaften, spenden wir an unsere Partnergemeinde in Lima (siehe Eine-Welt-Kreis St. Thomas) und an Projekte von Misereor, die sich für eine Verbesserung der Lebenssituation in der Dritten Welt einsetzen.

Ansprechpartner

Regina Klein, Telefon: 089.93 05 310 , eMail schreiben

Gundi Ratzek, Telefon: 089. 95 79 445, eMail schreiben

Festausschüsse

Für mehr Informationen bitte hier klicken

In beiden Gemeinden des Pfarrverbandes gibt es einen Festausschuss, der sich um die Organisation von Neujahrsempfang, Faschingsball, Sommerfest oder anderer Sonderveranstaltungen kümmert. Darüber hinaus unterstützt der jeweilige Festausschuss je nach Bedarf in vielen anderen Bereichen des Gemeindelebens.

Ansprechpartner

St. Thomas:

Stefan Schermer, Telefon: 089.95 74 389, eMail schreiben

Melanie Ratzek, Telefon: 0176.23807119, eMail schreiben

 

St. Lorenz:

N.N., kommissarisch PGR St. Lorenz, eMail schreiben

Arbeitskreis Flüchtlingshilfe

Für mehr Informationen bitte hier klicken

Der Arbeitskreis Flüchtlingshilfe engagiert sich seit Ende 2015 in der Flüchtlingshilfe. Die für Gemeindemitglieder aller drei Pfarreien und ebenso für Gäste offene Gruppe veranstaltet immer am Mittwochabend ab 19.30 Uhr regelmäßige Treffen in der Flüchtlingsunterkunft Kronstadter Straße. Die Bewohner in dieser Unterkunft sind in der Regel junge Männer.

Im Vordergrund bei den Treffen steht das Üben der deutschen Sprache. Das geschieht im Gespräch oder durch die Hilfe bei den Hausaufgaben aus der Sprach- oder Berufsschule. Es wird auch gespielt oder einfach nur Tee getrunken und zugeschaut oder zugehört.

Das Helfernetz steht allen Interessierten offen zum Mitmachen. Auch für Jugendliche ab 16 Jahren, die für die Schule und spätere Bewerbungen („Soft Skills“) ein ehrenamtliches Engagement zeigen wollen, ist dies eine Möglichkeit sich einzubringen. Sie sollten an der Flüchtlingsarbeit interessiert und bereit sein über einen gewissen Zeitraum regelmäßig mitzumachen. Es kann motivierend sein, sein schulisches Wissen weiterzugeben und dafür interessante Einblicke in die Welt der geflüchteten Menschen und ihre Kulturen zu bekommen.

Von der Pfarrei können Jugendliche eine offizielle Bestätigung/Bescheinigung bei regelmäßiger Mitarbeit (zehnmal) in diesem Projekt erhalten.

Ansprechpartner

Helmut Schlager, 089.746 89 277, eMail schreiben
Anton Ritter, 0176 822 11 866, eMail schreiben

Öffentlichkeitsausschuss

Für mehr Informationen bitte hier klicken

Der Öffentlichkeitsausschuss erarbeitet primär den gemeinsamen Pfarrbrief mit dem Namen „miteinander“. Dies umfasst alle Aufgaben von der ersten Redaktionssitzung, in der die inhaltlichen Themen und Bilder festgelegt werden, bis hin zur Aufbereitung für den Druck. Darüber entwirft und veröffentlicht der Ausschuss Plakate und Zeitungsartikel beispielsweise für die Abendmusik und andere Veranstaltungen. Auch die Pflege der Internetseite liegt in der Verantwortung des Ausschusses.

Ferner hat der Öffentlichkeitsausschuss auch einige Materalien herausgegeben, die die Öffentlichkeitsarbeit im Pfarrverband unterstützen sollen. Diese finden Sie unter diesem Link.

Ansprechpartner

Christine Haas-Weidinger, eMail schreiben 

Sozialausschuss St. Thomas

Für mehr Informationen bitte hier klicken

Der Sozialausschuss in der Pfarrei St. Thomas trifft sich zweimal im Jahr und übernimmt das Organisieren des Geburtstags-Besuchsdienstes für Gemeindemitglieder ab 80 Jahren.

Um Älteren, Kranken, Schwerbehinderten oder Menschen, die sich in sonstigen Schwierigkeiten befinden, so effizient wie möglich zu helfen, ist es unumgänglich, mit anderen Gruppierungen unserer Pfarrei, sozialen Trägern und kommunalen Einrichtungen wie z. B.

zusammenzuarbeiten.

Falls Sie Interesse an sozialem Engagement haben und im Sozialausschuss oder in einem Teilbereich wie beispielsweise dem Besuchsdienst mitarbeiten möchten, sind Sie bei uns herzlich willkommen! Anregungen zu unserer Arbeit oder sonstige Hinweise nehmen wir gerne entgegen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Der Sozialausschuss sucht zur Zeit dringend nach neuen Mitgliedern. Bitte melden Sie sich bei Herrn Haimerl.

Ansprechpartner

Karl Haimerl, Telefon: 089.992 02 80, eMail schreiben

Ökologie und globale Verantwortung

Für mehr Informationen bitte hier klicken

Der Ausschuss Ökologie und globale Verantwortung St. Thomas besteht seit 1998. Das größte Projekt war bislang im Jahr 2000 zu bewältigen, als die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Kirchengebäudes in Eigenarbeit errichtet wurde. Diese Anlage erzeugt jährlich ca. 5000kWh Strom und vermeidet damit einen Ausstoß von 3t CO₂.

Weitere Aktionen:

  • Teilnahme am Projekt „ÖKO Bilanz“ des Diözesanrates
  • CO₂ Fastenaktion
  • Kinder-Ökotage

Angestrebt wird eine Zertifizierung nach EMAS (Eco-Management and Audit Scheme).

Ansprechpartner

Bernhard Schumm, Telefon: 089.92 95 333

Christian Marx, Telefon: 089.99 275 86