Namensfest im Kindergarten St. Johannes

20. Juli 2021

Im vergangenen Kindergartenjahr haben wir uns mit den unterschiedlichsten Tieren befasst. Von der Schnecke über Vögel bis hin zu Blauwalen war alles dabei. In Anlehnung an das diesjährige Jahresthema bekamen die drei Kindergartengruppen ihre neuen Namen.
In Zusammenarbeit mit den Kindern und deren Familien feierten wir am 20. Juli 2021 unser Namensfest. Die einzelnen Gruppen stellten mit Gesang und Tanz ihre neuen Namen vor und gemeinsam ging das Fest an einem phantastischen Buffet weiter.

Und wer sich an dieser Stelle fragt, wie denn nun die neuen Namen lauten…
 
Wir sind die Purzelfrösche, die Flatterhühner und die Wuselmäuse!
 

Palmsonntag

2. Mai 2021

Wie hören die Geschichte „Einzug Jesu nach Jerusalem“.

Dazu bauen wir aus Bausteinen die Stadt Jerusalem auf und legen einen Weg aus Steinen.

Wir zünden die Jesuskerze an.

Während der Geschichte legen wir den Weg mit Stofftüchern aus als Freude darüber, das Jesus in die Stadt Jerusalem kommt.

Mit Palmzweigen jubeln wir Jesus zu, und singen das Lied: „Jesus zieht in die Stadt Jerusalem ein“.

Aschermittwoch 2021 im Kindergarten St. Johannes

17. Februar 2021

Nach einem lustigen und ausgelassenem Fasching begann auch bei uns im Kindergarten die Fastenzeit mit dem Aschermittwoch. Die Räume wurden wieder abdekoriert und die Luftschlangen auf der Terasse verbrannt. Ein bunte gestaltetes Bodenbild führte uns im Morgenkreis vom Fasching über einen Weg (Zeit der Fastenzeit) bis hin zu Ostern.

Die verbrannte Asche der Luftschlangen streuten wir in eine mit Erde gefüllte Schale als Dünger und jedes Kind legte Ringelblumensamen hinein, ein Zeichen, dass neues auch wieder beginnen und wachsen kann. Wer von den Kindern wollte, bekam mit der Asche ein Kreuzzeichen auf die Hand oder die Stirn.

Wir überlegten gemeinsam, was die Fastenzeit alles für uns bedeuten kann. Die Ideen der Kinder waren dazu sehr vielfältig, vom Verzicht auf Süßigkeiten bis dazu, den Eltern viele kleine Freuden zu bereiten oder zu helfen. Im Bodenbild vertieften die Kinder mit Schmucksteinen und Legematerialien auf eigenen Platzdeckchen ihre Gedanken, wer oder was ihnen im Moment gerade am Herzen liegt und wichtig

Mit einem Gebet beendeten wir unsere kleine besinnliche Andacht.

Fasching 2021 im Kindergarten St. Johannes

16. Februar 2021

Natürlich musste besonders in diesem Jahr eine Faschingsfeier für die Kinder stattfinden. Da sich aufgrund der Notbetreuung viele Kinder zuhause befanden, gab es für diese ein kleines Online-Faschingsevent.

Die Piraten, Marienkäfer, Elsas und viele mehr präsentierten ihre Kostüme, und wir haben gemeinsam gesungen, getanzt und einer Geschichte gelauscht.

Die Kinder, die sich in der Notbetreuung im Kindergarten befanden, feierten gruppenintern bei lustiger Faschingsmusik und Krapfen, Wienern und Brezn.

 

Adventszeit im Kindergarten St. Johannes

1. Dezember 2020

Maria und Josef machten sich auf den Weg von Nazareth nach Betlehem. Jeden Tag kamen sie dieser Stadt etwas näher, bis sie schließlich Unterkunft in einem Stall fanden, da in der Herberge kein Platz für sie war.

Diese Geschichte erzählte unser „Adventsweg“ in den Gruppen. So wurde für die Kinder sichtbar und begreifbar, was sich damals zugetragen hat.

Auch der Adventskranz zeigte uns mit seinen vier Kerzen an, dass Weihnachten – der Geburtstag von Jesus – immer näher kommt.

St. Martin im Kindergarten St. Johannes

11. November 2020

Wieder einmal konnten wir eine schöne Tradition, das St. Martinsfest im Kindergarten feiern. – So wie immer?

Nein, nicht wie immer!

Wir bastelten dieses Jahr Holz- und Igel- Laternen und stimmten uns schon die Woche zuvor mit der Geschichte vom Soldaten Martin und wie er mit einem armen Mann seinen Mantel teilt, mit dem Martins-spiel und den Laternenliedern auf das Fest ein.

Am Vormittag zu St. Martin feierten wir in den jeweiligen Gruppen an verschiedenen Tagen den Namenstag des heiligen Martin mit dem Höhepunkt, eine große gebackene Gans miteinander zu teilen.

Am Abend kamen die Kinder wieder zum Kindergarten und wir versammelten uns ohne Eltern im Innenhof um eine große Laterne. Zwei Vorschulkinder spielten das St. Martins- Stück und wir sangen dazu kräftig „St. Martin“.

Im Dunkeln begann danach der Laternenumzug durch unseren Garten. An verschiedenen Stationen leuchteten große Laternen. Dort sangen wir unsere Lieder.

Wir entdeckten mit unseren vielen Lichtern schmale Wege über Hügel oder durch Büsche und es war eine Riesenfreude, die Kinder zu erleben, wie sie stolz ihre Laternen trugen.

Im Innenhof versammelten wir uns zum Abschluss um ein kleines Lagerfeuer und sangen, „Zündet das Feuer an“. Mit Lebkuchen und Punsch ließen wir das Fest ausklingen.

Was war dieses Jahr anders?

Normalerweise feiern wir mit Eltern, Geschwistern, Großeltern, Freunden und den Bläsern von der Pfarrei. Auch ehemalige Kindergartenkinder kommen an St. Martin gern zu Besuch. Alle stehen um das große Feuer auf der großen Wiese, mit Feuerwehr und es wird viel geschwatzt, sich über ein Wiedersehen gefreut, selbst gebackene Gänse gegessen oder Glühwein getrunken.

All das hatten wir dieses Mal nicht.

Daher war es eine sehr besinnliche Feier mit laut singenden Kindern und keiner zu schweren Laterne. Die Freude der Kinder war jederzeit spürbar und auch wir waren für diese Momente der mal ganz anderen Begegnung, nämlich ganz bei den Kindern sein, sehr erfüllt und dankbar.

 

Erntedankfeier

5. Oktober 2020

Heuer feierten wir das Erntedankfest in den einzelnen Gruppen. Die Kinder brachten von zu Hause Obst und Gemüse mit, das gemeinsam gegessen wurde.

Wir dankten Gott für die fruchtbare Erde, den Wind, die Sonne, den Regen und alles was er hat wachsen und reifen lassen. Danke auch für die Menschen mit ihren helfenden Händen und ihrer täglichen Arbeit.

 

Liebe Kinder – Bitte bleibt gesund – Wir haben geschlossen wegen COVID-19

16. März 2020

Seit dem 16.03.2020 ist unser Kindergarten leider wegen vieler Coronafälle in München und auf der ganzen Welt geschlossen.

Um in dieser schwierigen Zeit trotzdem nicht den Kontakt zu den Eltern und Kindern zu verlieren, hat sich das Kindergartenteam einige besondere Aktionen für die Kinder und Eltern überlegt.

Jede Woche bereitet das Team verschiedene Angebote vor (z.B. Bastelangebote, Spiele, Backrezepte, …) Die benötigten Materialien und Spielanleitungen können die Eltern dann täglich im Garten abholen.

Ebenso wurden auch mehrere Audiodateien zum Buch „Die Wawuschels“ aufgenommen und an die Kinder zum Anhören versendet.

Seitdem bekommen wir immer wieder Rückmeldungen der Eltern und Kinder per Fotos und Emails, in denen sie uns ihre Kunstwerke zeigen über die wir uns sehr freuen.

So sind wir trotz der schwierigen Zeit mit allen in Kontakt, und hoffen, dass wir uns alle bald wieder gesund und munter im Kindergarten wiedersehen.

Diakon Marek besucht Kindergarten St. Johannes am Aschermittwoch 2020

26. Februar 2020

Am Aschermittwoch besuchte uns Diakon Marek im Kindergarten, um in einem Gottesdienst mit den Kindern gemeinsam zu singen, zu beten und über die Bedeutung des Aschermittwochs zu sprechen.

Der Aschermittwoch ist das Ende der Faschingszeit und der Beginn der Fastenzeit.

Als Symbol für das Ende der Faschingszeit verbrannte Diakon Marek zunächst Luftschlangen. Mit der Asche wurde den Kindern dann ein Aschekreuz auf die Stirn / Hand gezeichnet. Die Asche steht dabei als Zeichen für Reinigung und Neubeginn.

Fasching aufwecken 2020

16. Januar 2020

Am 16. Januar war es endlich soweit, die Kinder durften gemeinsam mit uns den Fasching aufwecken.

Schon die Tage davor waren alle sehr aufgeregt und konnten es kaum erwarten, denn an diesem Tag durften alle Kinder und Erzieher im Schlafanzug kommen und einen Krachmacher mitbringen.

Wir trafen uns mit allen Gruppen in der Turnhalle, wo sich die Kinder leise mit ihrem Kissen auf den Boden legten.

Dann wurde eine Gutenachtgeschichte von der Zitronenprinzessin vorgelesen. Als der Wecker klingelte, wachten alle auf und machten ordentlich Lärm mit ihren Krachmachern – nun war der Fasching im Kindergarten eingezogen und wurde mit einer Polonaise, Tanz und Spiel gefeiert.