Datenschutzerklärung

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite und über Ihr Interesse an unserem Pfarrverband St. Thomas und St Lorenz.
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein ernstes Anliegen, entsprechend bemühen wir uns die Regeln des Gesetzes über den kirchlichen Datenschutz (KDG) sowie die sonstigen anzuwendenden kirchlichen und staatlichen Datenschutzvorschriften strikt einzuhalten.

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf dieser Website informieren.

Datenschutzbeauftragte
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:
Erzbischöfliches Ordinariat München
Generalvikar Peter Beer
Kapellenstr. 4
80333 München
Telefon: 089 / 2137-0
Fax: 089 / 2137-1585
generalvikar@ordinariat-muenchen.de

Der Datenschutzbeauftragte ist erreichbar unter
Erzbischöfliches Ordinariat München
Datenschutzbeauftragter
Kapellenstr. 4
80333 München
Telefon: 089 / 2137-0
Fax: 089 / 2137-272727
datenschutz@eomuc.de  

Datenschutz:
Der Web-Server unserer Seiten wird von einem Dienstleister mit Serverstandort in Deutschland betrieben. Bei jeder Anforderung einer Internetdatei werden folgende Zugriffsdaten gespeichert (Serverlogfiles):
1. die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
2. der Name der aufgerufenen Datei
3. das Datum und die Uhrzeit der Anforderung
4. die übertragene Datenmenge
5. der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
6. die Beschreibung des verwendeten Webbrowsertyps bzw. des verwendeten Betriebssystems
7. die IP-Adresse des anfordernden Rechners
Diese Daten sind bestimmten Personen nicht zu zuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt.

Personenbezogene Daten im eigentlichen Sinn werden von uns nicht erhoben. Darüber hinaus werden weder Cookies einsetzt noch Technologien von Drittanbietern. Verlinkungen zu soziale Netzwerken (Facebook, Twitter, etc.) sind auf unseren Seiten nicht vorhanden. 

Eingabe persönlicher Daten
Für die Nutzung unserer Website ist es grundsätzlich nicht erforderlich, dass Sie uns personenbezogene Daten mitteilen, es sei denn, Sie möchten bestimmte Angebote von uns wie z.B. das Abonnement unseres Newsletters nutzen. In diesem Fall ist es erforderlich, dass Sie bestimmte Daten angeben. 

Newsletterversand
Soweit ein Newsletterversand eingerichtet ist, werden die E-Mail-Adressen hierfür auf dem Newsletterserver bei unserem Dienstleister mit Serverstandort in Deutschland gespeichert und für keine anderen Zwecke als den Versand der Newsletter verwendet. Die Abonnenten der Newsletter können jederzeit selbst das Abonnement kündigen; die E-Mail-Adressen werden dann schnellstmöglich gelöscht. In jedem Fall werden die angegebenen persönlichen Daten (E-Mail-Adresse) nur für die Übersendung der gewünschten Veröffentlichungen verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. 

Speicherung, Auskunftsrecht, Löschung
Wenn wir Ihre Daten auf Grund Ihrer Erlaubnis (s. oben) speichern, so geschieht dies nur so lange als die Daten tatsächlich für den angegebenen Zweck noch benötigt werden.
Auf Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.
Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder wenn Sie das Abonnement des Newsletters kündigen.
Sind die gespeicherten Daten unrichtig, so kann die betroffene Person ihre Berichtigung verlangen. 

Rechte des Betroffenen nach §§ 17 ff. KDG
Der Betroffene hat gegenüber dem Verantwortlichen folgende Rechte hinsichtlich der ihn betreffenden personenbezogenen Daten:
• Recht auf Auskunft (§ 17 KDG),
• Recht auf Berichtigung (§ 18 KDG) oder Löschung (§ 19 KDG),
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (§ 20 KDG),
• Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung(§ 23 KDG) und
• Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG).
Zur Geltendmachung dieser Rechte steht der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen zur Verfügung (vgl. Ziffer 2). Die Wahrnehmung dieser Rechte ist grundsätzlich kostenfrei.
Der Betroffene hat zudem das Recht, sich beim Diözesandatenschutzbeauftragten (Datenschutzaufsicht) über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch den Auftraggeber zu beschweren.
Die Kontaktdaten des Diözesandatenschutzbeauftragten lauten:
Gemeinsame Datenschutzaufsicht
der bayerischen (Erz-) Diözesen
Kapellenstr. 4
80333 München
Telefon: 089 2137-1796
JJoachimski@eomuc.de
Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.erzbistum-muenchen.de
Formulare zum Datenschutz