Am 7. Juni 2021 wurde ein angepasstes Infektionsschutzkonzept für Gottesdienste vom Erzbischöflichen Ordinariat München veröffentlicht. Auf dieser Seite wollen wir Sie über die notwendigen Rahmenbedingungen und über die konkrete Umsetzung bei uns informieren.

Wir freuen uns auf die Gottesdienste mit Ihnen und sind der Überzeugung, dass trotz einiger Einschränkungen wirkliche Begegnung mit Jesus Christus und auch untereinander möglich sein wird.

NEUE REGELUNGEN:

  • Gemeindegesang (mit FFP2-Maske) ist wieder erlaubt. Bitte bringen Sie Ihr eigenes oder ausgeliehenes Gotteslob mit. Es liegen aber auch einige Gotteslob-Bücher zur Benutzung bereit.
  • Eine Anmeldung ist ab 19. Juni 2021 nur noch für die Sonntagsgottesdienste um 10.00 Uhr in St. Lorenz und 10.30 Uhr in St. Thomas nötig.
  • Vollständig Geimpfte (15 Tage nach der abschließenden Impfung) und Genesene (gemäß den gesetzlichen Regelungen) sind von der Abstandsregel untereinander befreit. Für sie haben wir in St. Thomas und St. Lorenz jeweils einen eigenen Bankblock reserviert.

WEITERHIN GILT:

Durch die Abstandsregeln ist die Teilnehmerzahl begrenzt, so dass für bestimmte Sonntagsgottesdienste eine Anmeldung nötig ist. Für allen anderen Gottesdienste ist derzeit keine Anmeldung erforderlich.

Gottesdienste in der Johanneskirche sind leider nicht möglich. Die für die Johanneskirchner gewohnten Gottesdienste am Dienstag um 19:00 Uhr und am Sonntag um 8:30 Uhr finden in St. Thomas statt.

Am Mittwochabend und Donnerstag ist – wie gewohnt – das Allerheiligste zur Eucharistischen Anbetung ausgesetzt.

Wir übertragen regelmäßig den Sonntagsgottesdienst um 10:30 Uhr aus St. Thomas über YouTube.

 

Teilnahmevoraussetzungen für Gottesdienste

• Personen mit Fieber, Schnupfen, Husten, etc. oder Kontakten zu Corona-Infizierten können nicht teilnehmen.

• An den Gottesdiensten mit Anmeldepflicht können nur Personen teilnehmen, die angemeldet sind.

• Bei den Gottesdiensten mit Anmeldepflicht müssen die Kontaktdaten aller Besucher*innen erhoben werden. Dazu geben diese am Kircheneingang eine Karte mit ihren Kontaktdaten ab: entweder einmalig zur Aufbewahrung bis zum Ende der Coronazeit oder bei jedem Gottesdienst neu. Diese Karten liegen in der Kirche aus oder können hier heruntergeladen werden. Die erhobenen Daten werden sorgsam behandelt und nur für diesen Zweck benutzt.

• Der Einlass erfolgt 15 Minuten vor dem Gottesdienst. Die Plätze werden den angemeldeten Gläubigen zugeteilt. Der Zutritt während des Gottesdienstes ist nicht möglich.

 

Rahmenbedingungen für die Mitfeier der Gottesdienste

• Ein Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Mitfeiernden ist vor, während und nach dem Gottesdienst einzuhalten.

• Am Eingang steht ein Desinfektionsmittel bereit.

• Die Mitfeiernden tragen während des gesamten Gottesdienstes sowie beim Betreten und Verlassen der Kirche eine FFP2-Maske. Für Kinder zwischen 6 und 15 Jahren reicht eine Mund-Nasen-Bedeckung, Kinder bis zum 6. Geburtstag sind von der Tragepflicht befreit.

• Gemeindegesang ist erlaubt, allerdings nur mit FFP2-Maske bzw. Mund-Nasen-Bedeckung.

• Bitte bringen Sie Ihr eigenes oder ausgeliehenes Gotteslob mit. Es liegen aber auch einige Gotteslob-Bücher zur Benutzung bereit.

• Der Friedensgruß durch Handreichung oder Umarmung unterbleibt.

• Zum Kommunionempfang treten die Gläubigen nach Aufforderung durch einen Ordner in einem Abstand von 1,50 m nach vorn. Es kann keine Mundkommunion empfangen werden.

• Die Kollektenkörbe stehen am Ausgang und werden nicht herum gereicht.

• Nach dem Verlassen der Kirche bitten wir Sie, die Abstandsregeln auch im Freien einzuhalten.